Ausflug nach Celle

Nach dem langen Corona-Lockdown im Frühjahr 2021 nutzten wir das verlängerte Wochenende rund um Himmelfahrt für einen ersten Wohnmobil-Ausflug, der uns ins benachbarte Celle führte. Der örtliche „Stellplatz am Badeland“, der gerade erst unter Auflagen (Test-Pflicht für Besucher & nur 60 % Belegung) wieder eröffnet hatte, machte auf uns einen sehr guten und gepflegten Eindruck. Verstärkt wurde dieses positive Bild durch das absolut freundliche und zuvorkommende Stellplatz-Personal. So macht Reisen mit dem Wohnmobil Spaß.

Die Stadt Celle selbst kannten wir bereits von früheren Besuchen ohne Wohnmobil. Besonders gut gefiel uns (und offenkundig auch vielen anderen Besuchern) die historische Altstadt, aber auch das Schloss und der französische Garten.

Wir erkundeten die Stadt zu Fuß und auch erstmalig mit unseren neu erworbenen e-Bikes, wobei uns letzteres besonders viel Spaß machte.

Schön war auch, dass die dicht hinter dem Stellplatz entlang fließende Aller mit zahlreichen Wanderwegen zu ausgedehnten Spaziergängen einlädt, wovon wir als Hundebesitzer mehrfach und gerne Gebrauch gemacht haben.

Insgesamt hat uns Celle sehr gut gefallen. Bei passender Gelegenheit kommen wir gerne wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.